A-Junioren auch beim Erzrivalen mit 3:1-Erfolg

von Dirk Metz (Kommentare: 0)

A-Junioren auch beim Erzrivalen mit 3:1-Erfolg

Nach einem im Schlussspurt errungenen 3:1 (0:0)-Sieg beim Erzrivalen JSG Lampertheim/Hüttenfeld sind die A-Junioren von KSG Brandau und TSV Gadernheim souveräner Kreisliga-„Wintermeister“. Bei 15 Siegen und einem Unentschieden kommen die Schützlinge von Tobias Kopp und Tim Krichbaum auf 46 Punkte, Verfolger Lampertheim/Hüttenfeld hat ein Spiel mehr absolviert, aber nur 41 Zähler auf dem Konto.

Vor rund 100 Zuschauern im Sportzentrum Ost stand die Begegnung 90 Minuten auf des Messers Schneide. In Halbzeit 1 waren die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft, konnten die Überlegenheit aber nicht in Tore ummünzen. Die Odenwälder dagegen waren im Spielaufbau zu unruhig, ließen freilich hinten kaum etwas zu. Die 2. Halbzeit begann etwas überraschend mit der Führung für unser Team. Mike Menges schoss aus spitzem Winkel, Lampertheims Torwart konnte noch abklatschen, doch aus vollem Lauf drückte Tobias Herbst die Kugel zum 0:1 über die Linie. Von da an drückten die Gastgeber im Sportzentrum Ost noch mehr auf die Tube, warfen alles nach vorne, da sie zwingend drei Punkte benötigten, um auf Tuchfühlung mit dem Tabellenführer zu bleiben. Mehrfach rettete Torhüter Johannes Knaup in höchster Not, doch in der 79. Minute war der gewohnt souveräne Keeper machtlos - 1:1. Und Lampertheim machte weiter Druck.

Dann jedoch der Schlussspurt unserer A-Junioren mit einem Doppelschlag: In der 88. Minute erlöste Mike Menges seine Mannschaft. Aus halblinker Position schlug sein Freistoß aus 18 Metern links unten zum 1:2 ein. Und in der 4. Minute der Nachspielzeit machte Jonas Lautenschläger (Foto) den Sack zu: Foul an Mike Menges auf halbrechts, 19 Metern vom Tor entfernt. Und der fällige Freistoß des Kapitäns ging links oben ins Lattenkreuz.

Atemberaubende Serie

Mit dem Erfolg in Lampertheim geht der Siegeszug der A-Junioren weiter. Ihre letzte Niederlage kassierte die Mannschaft, seinerzeit noch als B-Jugend, am 15. April. Damals gab es ein 3:4 ausgerechnet bei der JSG Lampertheim/Hüttenfeld. Danach begann eine atemberaubende Serie: seit nunmehr 25 Spielen sind die Spieler von Tobias Kopp und Tim Krichbaum unbesiegt, 24 Siege und ein Unentschieden stehen zu Buche. Beeindruckend auch das Torverhältnis von 137:36. 5,4 erzielte Treffer pro Spiel zeigen die Überlegenheit eindrucksvoll.

Mannschaftsaufstellung: Johannes Knaup, Luca Labella; Konstantin Braun, Tobias Gatzweiler, Stefan Gehrisch, Tobias Herbst, Simon Jakobi, Alexander Klische, Sebastian Kredel, Jonas Lautenschläger, Luca Lovatello, Mike Menges, Jonas Menzel, Tobias Romig, Jakob Walter.

Dirk Metz, KSG Brandau

Machte den Sack mit dem 3:1 zu: Kapitän Jonas Lautenschläger

Zurück